You are here

Neue Spielformen im Kinderfußball

Leuchtende Kinderaugen, Spaß am Fußball und dazu die Verbesserung der individuellen Fähigkeiten – das sind die Ziele, die mit den neuen Spielformen in den Altersklassen U 6 bis U 11 verfolgt werden. In der zweiten Jahreshälfte 2020 konnten bereits die ersten beiden Veranstaltungen mit insgesamt über 80 Mannschaften durchgeführt werden. Für die Kinderfußball-Festivals haben wir mit dem Unternehmen „Coerver Coaching“ einen passenden Unterstützer und Namensgeber finden können.

Einzelne Vereine haben bereits Turniere durchgeführt, um sich mit der neuen Spielform des Kinderfußballs noch intensiver auseinandersetzen zu können – weitere Formate sind geplant.

Im Kern sehen die Spielformen kleinere Mannschaftsgrößen auf kleineren Spielfeldern vor. So wird in der G-Jugend im 2-gegen-2 oder 3-gegen-3 auf vier Minitore gespielt. In der F-Jugend wird das 3-gegen-3 empfohlen, ehe in der E-Jugend fest zum 5-gegen-5 und 6-gegen-6 mit Kleinfeldtoren und Torhütern übergegangen wird. Auf Meisterschaftsrunden wird verzichtet. Stattdessen sind Turniere mit mehreren Mannschaften und Spielfeldern vorgesehen.

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Spielformen im Kinderfußball
Weitere Fragen und Antworten sind auf DFB.de zu finden

Einen Leitfaden für die Umsetzung der neuen Spielformen ist im Booklet „Spielformen im Kinderfußball“ zu finden.

Digital-Ausgabe 1-2021 der Zeitschrift Fußballtraining JUNIOR
In der Zeitschrift geht es u.a. um Trainingsübungen für den Kinderfussball. Das Magazin ist nur digital über die App fussballtraining erhältlich. Über die App können auch weitere Hefte eingesehen werden.
Anleitung zum kostenlosen Zugriff auf die Zeitschrift

Erklärvideo Kinderfußball: So funktionieren die neuen Spielformen

Ansprechpartner:

Christian Colceag
Verantwortlicher Kinderfußball
+4917673869717Christian.Colceag@kvfsoe.de
Top