KVF plant Funino-Wettbewerb

Viele Ballkontakte, kleine Gruppen und jede Menge Spaß: Nachdem der KVF SOE auf der letzten Nachwuchsleiter-Sitzung mit den Vereinen zur neuen Spielform ins Gespräch kam, soll zur kommenden Saison erstmalig eine Wettbewerbsserie organisiert werden. Der Jugendausschuss hat dafür einen Antrag an das Präsidium gerichtet, welches die Einführung von jeweils fünf Turnieren bei den G-, F- und E-Junioren für das Spieljahr 2020/21 vorsieht. Damit greift der Kreisverband den Wunsch einiger Vereine auf, die sich an dieser Spielform bereits erfolgreich ausprobiert haben. Das Angebot richtet sich an alle Vereine und stellt eine Ergänzung zum regulären Spielbetrieb dar. Eine Teilnahme an beiden Wettbewerben ist hierbei möglich. Die Anmeldungen zu den Funino-Turnieren wird unabhängig vom aktuellen Meldefenster für die Liga erfolgen. Über Näheres informiert der KVF

SFV und KVF beschließen Ordnungsänderungen

Update: Der Kreisverband Fußball hat folgende Fesftlegungen getroffen. Dort wo der KVF keine anderen Festlegungen getroffen hat, gelten die Bestimmungen des Sächsischen Fußball Verbandes. Die Festlegungen gelten für den Herren- wie auch für den Nachwuchsbereich.Jene Vereine von Mannschaften, die eine Möglichkeit zum Aufstieg in eine höhere Spielklasse wahrnehmen möchten oder auf die Spielklasse verzichten (Mannschaftsrückzug), sind verpflichtet, bis zum 15.06.2020 eine entsprechende, unwiderrufliche Erklärung an die Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@kvfsoe.de) abzugeben.Die Zweitplatzierten der einzelnen Staffeln melden bitte auch ihre Aufstiegswilligkeit bis zum 15.06.2020, falls der Erstplatzierte nicht aufsteigen möchte.Im Fall von Mannschaftsrückzügen wird es keinen zusätzlichen Aufsteiger geben. Die Staffeln werden so wie gemeldet gebildet. Grundlage für die Meldung der Aufsteiger im Herrenbereich ist diese PDF-Datei. Der SFV-Vorstand hat die Ordnungsänderungen beschlossen, die im Zuge der

Kreisverband beendet Ligaspielzeit

Der KVF-Vorstand hat sich am Sonntagabend darauf verständigt, die Saison zum 30. Juni 2020 zu beenden und den Ligaspielbetrieb bis dahin nicht wieder aufzunehmen. Er folgt damit der Empfehlung des Sächsischen Fußball-Verbandes und seiner Gremien. Die Saison war am 13. März bis auf Weiteres unterbrochen wurden. In Folge der Covid-19-Pandemie und den Maßgaben der Gesundheitsbehörden war weder ein Spielbetrieb möglich, noch ist eine zeitnahe Veränderung der Lage absehbar, die eine reguläre Beendigung der Saison ermöglichen würde. Der KVF-Beschluss gilt für die Ligawettbewerbe im Kreisspielbetrieb der Herren und Junioren. Für den Damenbereich wird ein entsprechender Beschluss des Co-Ausrichtenden Stadtverband Fußball Dresden zeitnah erwartet. Die rahmensetzenden Ordnungsänderungen und Beschlüsse des SFV werden im Laufe des Montags erwartet. Konkretisierungen für die Kreisebene werden in der Folge

SFV-Vorstandbeschluss zum Ligaspielbetrieb

Der SFV-Vorstand hat sich in seiner letzten Sitzung einstimmig darauf verständigt, die Saison 2019/20 zum 30.06. zu beenden und bis dahin keine Ligapflichtspiele mehr anzusetzen. Die Präzisierungen und Ordnungsänderungen werden überdies im Umlaufverfahren bis 11. Mai abgestimmt. Die entsprechenden Informationen sowie Festlegungen für den Kreisspielbetrieb gehen allen Mitgliedsvereinen zu. Zudem wird auf die entsprechende Mitteilung des SFV verwiesen. Logo: SFV

Informationen zur Nutzung von Außensportanlagen

Wir möchten hiermit auf die aktuellen Informationen des Sächsischen Fußballverbandes hinweisen. Mehr dazu.... Vor allem zur, seit dem 04.05.2020, geltenden Nutzung von Außensportanlagen ist folgendes für die Vereine sehr interessant: Die Mitglieder der Sächsischen Staatsregierung haben sich bei ihrer Kabinettssitzung am 30. April 2020 darauf verständigt, die Nutzung von Außensportanlagen für Sportvereine ab dem 4. Mai 2020 wieder zuzulassen. Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller sagt dazu: „Wir schließen keine Sportarten aus, machen aber zur Bedingung, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern ebenso einzuhalten ist wie die geltenden Hygienevorschriften. Auch beim Training an der frischen Luft müssen wir uns stets bewusst sein, dass wir uns nach wie vor einem Infektionsrisiko aussetzen. Unsere Sportlerinnen und Sportler sehnen sich danach, ihr Training zum Teil wieder aufnehmen

Quo Vadis, Amateurfußball?

Wie wird mit der aktuellen Saison verfahren? Welche Fristen sind nun einzuhalten? Wo erhalte ich Unterstützung? Der Kreisverband Fußball informiert alle Mitgliedsvereine in seinem heutigen Schreiben über die Gesprächsergebnisse im Vorstand des Sächsischen Fußball-Verbandes, dem die Kreise angehören, sowie die Vorschläge der nachgeordneten Gremien. Mit dem Schreiben sollen drängende Fragen beantwortet und auch ein möglicher Weg aufgezeigt werden. Aber vor allem dient er als Diskussionspapier: Alle Vereine sind eingeladen, ihre Meinung zu den einzelnen Vorschlägen kund zu tun und weiterführende Fragen aufzuwerfen. Ziel ist, dass eine gemeinsame Position in die Beschlussfassung eingeht. Das Schreiben geht den Vereinen per DFBnet-Postfach zu.

Spielbetrieb bleibt ausgesetzt

Entsprechend den behördlichen Anordnungen sowie den Festlegungen des Sächsischen Fußball-Verbandes, bleibt der Spielbetrieb aufgrund der aktuellen Lage bis auf Weiteres ausgesetzt. Darüber hinaus informiert der KVF mit mindestens zwei Wochen Vorlauf, sobald eine mögliche Aufnahme des Spielbetriebes absehbar scheint. Die Möglichkeit des Abbruchs, der Annulierung oder anderen Maßnahmen wird sich zudem vorbehalten.

SFV unterbricht Spielbetrieb auf unbestimmte Zeit

Der Spielbetrieb auf Ebene des Sächsischen Fußball-Verbandes wird über den 19. April hinaus auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.Die Verbandsgremien erarbeiten neben Szenarien zur Saisonfort- und -aussetzung auch Ordnungsänderungen, die Fristenregelungen und Meldetermine flexibilisieren sollen.Die Kreisverbände sind in die Beschlussfassung über den SFV-Vorstand eingebunden, der KVF SOE wird über Neuigkeiten informieren. Weitere Informationen gibt es hier.

Spielbetrieb bis 19. April ausgesetzt!

Der KVF SOE folgt der Empfehlung des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) und des Sächsischen Fußballverbandes (SFV), sowie der Verfügung der Sächsischen Staatsregierung und setzt den Spielbetrieb bis einschließlich 19. April aus. Über das weitere Vorgehen werden alle Vereine informiert, alle Szenarien zur Weiterführung, Aussetzung und Beendigung des Spielbetriebs geprüft. Zunächst sind aber die Entscheidungen der zuständigen Behörden abzuwarten. Bis zu diesem Zeitpunkt geplante Veranstaltungen des KVF (Bildungsfahrt JVA, Ersthelferlehrgänge etc.) entfallen ebenfalls. Auch die KVF-Geschäftsstelle ist bis 19. April für den Besucherverkehr gesperrt.