Bericht: Benefizspiel in Pirna

Strahlender Sonnenschein und 26 motivierte Spieler: In der Partie einer Landkreis- gegen eine Pirnaer Stadtauswahl sollten Spenden für die humanitäre Hilfe in der Ukraine gesammelt werden, die dem Deutschen Roten Kreuz zugutekommen.

Viele bekannte Gesichter aus der Region traten in einem ausgeglichenen Spiel gegen den Ball. Nach einer 3:2 Pausenführung für das „Team Landkreis“ konnten die Pirnaer Hausherren das Spiel zu einem 4:3-Sieg drehen. Ein Strafstoß brachte letztlich die Entscheidung.

Viel wichtiger: Über 3.000 Euro kamen in nur wenigen Stunden für den guten Zweck zusammen! Spieler, Zuschauer, Unternehmen und Vereine gaben etwas dazu, sodass am Ende diese stattliche Summe steht.

Ein großer Dank gilt dem VfL Pirna-Copitz für die gemeinsame Organisation der Veranstaltung. Wir danken außerdem der AOK Plus als Gesundheitspartner der Partie, allen Beteiligten, Zuschauern und Ausstellern für ihre Teilnahme und Spendenbereitschaft.

In der Hoffnung, dass der Krieg bald vorbei ist, sollen positive Signale wie dieses etwas Zuversicht schenken.