Spannung beim Sparkassen-Pokalfinale

Die diesjährigen Endspiele um den Kreispokal der Ostsächsischen Sparkasse Dresden versprachen große Spannung. Insbesondere die kleinsten Fußballer im Landkreis wussten die Zuschauer zu begeistern.

Einen schönen Rahmen für den letzten offiziellen Spieltag der Saison 2020/21 bot das Stadion am Burgwartsberg des SC Freital mit der Unterstützung durch Stadionsprecher Gerold Bellmann und weiteren Helfern des Vereins. Im Rahmen des 100. Freitaler Stadtgeburtstag fand parallel ein Kinderfest mit Kinderschminken, Fußball-Hüpfburg und Fußball-Tennis statt, die jeweils rege genutzt wurden.

Im ersten Spiel des Tages standen sich bei den F-Junioren der SV Bannewitz und der TSV Graupa gegenüber. Nach spannendem, knappem Spielverlauf setzten sich die Graupaer durch. Den Wunsch vieler Anwesender, dass die Fairplay-Regeln zunächst von den Kindern und in letzter Konsequenz von den Übungsleitern durchgesetzt werden soll, wollen wir hier ausdrücklich erwähnen. Insbesondere in solchen Entscheidungsspielen ist Fairplay nötig.

Das zweite Spiel bei den E-Junioren zwischen dem SSV Neustadt/Sa. und dem SV Pesterwitz stand der ersten Partie spannungsmäßig in nichts nach. Die Pesterwitzer starteten besser in die Partie, legten los wie die Feuerwehr und schossen sich zur deutlichen Führung. Mit mehreren Toren kamen die Neustädter zurück und konnten das Spiel furios drehen. Nach den Herren sicherten sich die Spieler vom Seifenweg den zweiten Pokalerfolg für den SSV am Wochenende.

Den Tages- und Saisonabschluss stellte das Nachbarschaftsduell zwischen dem SV Birkwitz-Pratzschwitz und dem TSV Graupa dar. Letztere gingen bereits früh in Führung und gaben das Spiel anschließend nicht mehr aus der Hand. Anerkennend erwähnt werden muss, dass die Birkwitzer Mannschaft teils mit deutlich jüngeren Spielern in ihren Reihen antrat. Das faire Spiel gestalteten die Graupaer mit ihrem zweiten Tageserfolg letztlich für sich.

Ein herzlicher Dank gilt neben dem heimischen SC Freital auch der Ostsächsischen Sparkasse Dresden sowie der Stadt Freital für die Unterstützung der Veranstaltung und des Rahmenprogramms.