KVF sagt Jubiläumsfeierlichkeiten ab

Der Kreisverband Fußball Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e. V. sagt die geplanten Feierlichkeiten zum 10-jährigen Jubiläum ab. Der größte Sportfachverband des Landkreises mit rund 9.000 Mitgliedern hatte sich im Jahr 2010 aus den Fußballverbänden Sächsische Schweiz und Weißeritzkreis vereinigt und plante, gemeinsam mit seinen Vereinen vom 25.-28. Juni 2020 eine Festwoche zu begehen.

„Wir hätten den Fußballfans im Landkreis im Juni gern Veranstaltungen mit hochkarätigen Gästen präsentiert, um gemeinsam das zehnjährige Bestehen feierlich zu begehen. Die aktuelle Situation erlaubt es uns leider nicht, die hierfür verbindlichen Verträge einzugehen. Zudem stehen bei unseren Vereinen derzeit existenziellere Themen auf der Agenda, als Feierlichkeiten des Verbandes. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Termine vorerst abzusagen“, so KVF-Präsident Julian Schiebe.

Als Ehrengast zur Podiumsdiskussion am 25. Juni erwartete der KVF den Vizepräsidenten des Deutschen Fußballbundes und Mitglied im UEFA-Exekutivkomitee, Dr. Rainer Koch. Als Unterhaltungskünstler der Festveranstaltung am 27. Juni, die auf dem Schloss Sonnenstein in Pirna stattfinden sollte, war zudem der Dresdner Pantomime Ralf Herzog vorgesehen.

Die Pokalfinalspiele, welche ebenfalls im Rahmen der Festwoche durchgeführt werden sollten, sind von der Absage zunächst nicht betroffen. Aber auch das Jubiläum soll zu gegebener Zeit seine Würdigung erhalten: „Wenn sich die Lage wieder beruhigt, möchten wir zusammen mit unseren Mitgliedern auch ein Signal des Aufbruchs aussenden und die Veranstaltungen nachholen.“, so Schiebe weiter.