Halbzeittagung der Kreisoberliga-Schiedsrichter und Beobachter

Am 09.02.2020 fanden sich die Schiedsrichter der Kreisoberliga und die SR-Beobachter des KVFSOE zur alljährigen Halbzeittagung in den Räumlichkeiten des Hainberger SV ein.

Nach der Eröffnung durch Philipp Jacob stand für die SR der obligatorische Regeltest auf dem Programm, der unmittelbar danach gemeinsam ausgewertet wurde. Währenddessen werteten die Beobachter die 1. Halbserie aus. Als dies zügig vonstattengegangen war, tauschten sich die SR über aktuelle Probleme aus Sicht des SR-Ausschusses und der SR aus. Anschließend referierte Regionalligabeobachter Harald Schenk vor SR und Beobachtern über die Verhaltensregeln eines SR. In seiner gewohnt authentischen Art gab er uns hilfreiche Tipps und Ratschläge unter anderem zu den Themen „Automatisieren“, „Freu dich nie zu früh“ und „Immer draufbleiben“. Diese wurden jeweils anhand kurzer Videoszenen demonstriert und gemeinsam besprochen.

Unmittelbar nach dem Mittagessen führten die Beobachter einen Konformitätstest durch, währenddem die SR sich mit aktuellen Videoszenen zu den Themen „Handspiel“ und „persönliche Strafe“ auseinandersetzten. Im Anschluss traf Christoph Pfeifer (Mitglied SR-Ausschuss SFV) ein, um uns in das SR-Patenmodell einzuweisen. Er bildete die Anwesenden zu SR-Paten aus, um neuen SR-Anwärtern und jungen SR den Einstieg in das Schiedsrichterwesen zu vereinfachen und diesen beizustehen.

Danach wurde durch Philipp Jacob die bisherige Saison ausgewertet und den SR unter anderem gezeigt, wie es bei den höherklassigen SR aussieht und wo wir leistungsmäßig stehen. Es folgten weitere aktuelle Informationen. Schlussendlich wurde durch Jansen Kraft die bevorstehende Spielklassenreform im Bereich des SFV erläutert, ehe der Lehrgang beendet wurde und alle SR den Heimweg antreten konnten.

Schlussendlich möchten wir uns bei allen Organisatoren der Halbzeittagung, insbesondere dem SR-Ausschuss, dem Hainsberger SV als Gastgeber sowie den Referenten bedanken und können festhalten, dass allen SR und Beobachtern der aktuelle Leistungsstand aufgezeigt wurde und wir nun bestens gerüstet in die Rückrunde starten können.

Konrad Pahner