„DANKE SCHIRI!“ hieß es gestern in Leipzig. Mit der Aktion wurde stellvertretend für die vielen sächsischen Referees, besonders engagierten Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen „Danke“ für ihren unermüdlichen Einsatz um den Fußball und das Schiedsrichterwesen gesagt.
Auch drei Vertreter unseres Kreisverbandes waren bei der Ehrung vertreten:
In der Kategorie „Frauen“ wurde Vera Blank von der SG Schönfeld ausgezeichnet. Neben ihrer Schiedsrichtertätigkeit zeichnet sie als SR-Obfrau im Verein für die Organisation der SR-Gruppe verantwortlich.
Die Kategorie „Ü50“ entschied Jürgen Werner vom SV Wesenitztal für sich. Als Multifunktionär im eigenen Verein macht er sich stets für die Belange der Schiedsrichter stark, ist ein beliebter Gastgeber für alle Schiedsrichter-Kollektive und organisierte bspw. im vergangenen Jahr die Saisonabschlussfeier in Dürrröhrsdorf.
Holger Lickefett war der Sieger der „U50“. „Licks“ ist im Verein nicht nur als Schiedsrichter tätig, sondern bringt sich darüber hinaus im Nachwuchsbereich ein und sorgt am Spieltag für das leibliche Wohl der Zuschauer.

Herzlichen Dank an jeden Einzelnen von euch, der stellvertretend für zahlreiche Ehrenamtler im gesamten Kreisverbandsgebiet steht!

v.l.n.r.: H. Petzold (Vizepräsident SFV), Jürgen Werner, SV Wesenitztal, Kategorie Ü50), Vera Blank (SG Schönfeld, Kategorie Frauen), Holger Lickefett (Empr Possendorf, Kategorie U50), H. Sather (Vorsitzender SR-Ausschuss SFV), M. Kriegel (Dekra-Niederlassungsleiter) Quelle: SFV

v.l.n.r.: H. Petzold (Vizepräsident SFV), Jürgen Werner (SV Wesenitztal, Kategorie Ü50), Vera Blank (SG Schönfeld, Kategorie Frauen), Holger Lickefett (Empor Possendorf, Kategorie U50), H. Sather (Vorsitzender SR-Ausschuss SFV), M. Kriegel (Dekra-Niederlassungsleiter)
Quelle: SFV